Auf der Grundlage der eleganten Yori-Pendelleuchte von Reggiani entwickelte das führende Londoner Lichtplanungsbüro Pritchard Themis eine maßgeschneiderte Leuchte. Eingesetzt wurde sie im Beleuchtungskonzept zur Renovierung des legendären Londoner Television Centre in der Wood Lane. Die maßgefertigten Leuchten der Serie Yori für die denkmalgeschützte Helios Lounge vereinen modernste Lichttechnik mit einer stilvollen Installation, die an die ursprüngliche Designsprache angepasst wurde und diese perfekt ergänzt.

 

Seit 1960 lag der Hauptsitz der BBC Television im Gebäude W12, das für seine herausragenden Merkmale bekannt ist, wie die „Atomic Dot“ genannte Mauer des ursprünglichen Studio One oder der runde Innenhof mit seiner bekannten goldenen Helios-Statue, in dem Roy Castle in den Siebzigern eine berühmte Stepptanznummer aufführte. Die BBC erwarb das Gebäude im Juli 2012 vom Bauträger Stanhope plc. Zusammen mit dem preisgekrönten Architekturbüro Allford Hall Monaghan Morris wurden das unter Denkmalschutz stehende Gebäude renoviert und es entstanden zudem mehrere Neubaugebiete.

 

Das renovierte Television Centre beherbergt nun Premium-Einzelhandels- und Büroflächen, drei Fernsehstudios und Postproduktionseinrichtungen, die bereits von ITV, Sky, Channel 4 und natürlich von der BBC genutzt werden, gediegene Apartments – von 1- bis 3-Zimmerwohnungen – alle in unmittelbarer Nähe von Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen, ein unabhängiges Kino, das Fitnessstudio/Club Soho House für private Anwohner sowie ein Boutique-Hotel. Eine geschmackvolle Renovation erfuhr auch das anliegende Gebiet, das von den führenden Landschaftsarchitekten Gillespies neu bepflanzt und mit neuen gemeinschaftlichen und öffentlichen Flächen aufgewertet wurde.

 

Pritchard Themis kümmerte sich um die Lichtplanung im ganzen Bauprojekt, jedoch stechen einige wichtige Bereiche durch ihre Einzigartigkeit hervor, wie die denkmalgeschützte nördliche Lobby. Die Türen dieses beeindruckenden, zweigeschossigen Raums, der einst als Empfangsraum der Fernsehstudios diente, gewährten ab den Sechzigern unzähligen berühmten britischen Fernsehstars Eintritt. Bemerkenswert und von historischem Interesse sind in diesem Bereich auch die imposanten Wandmosaiken des bekannten britischen Künstlers John Piper, deren ursprüngliche Pracht wiederhergestellt wurde, sowie die alten Fußböden und die holzvertäfelten Wände.

 

Um das Design der denkmalgeschützten hölzernen Wabendecke zu ergänzen, wurden fast 200 maßgefertigte Leuchten der Serie Yori von Pritchard Themis bei Reggiani in Auftrag gegeben. Das Lichtplanungsbüro arbeitete eng mit Reggiani zusammen, um sicherzustellen, dass die umgestalteten Yori-Pendelleuchten die Anforderungen genau erfüllten – Aluminiumgehäuse in der Sonderfarbe gebürstetes Gold, eine weiße zylindrische Abdeckung unten und eine durchdachte Scheibe oben, die das Licht diffus nach unten reflektiert. Um den gewünschten Endeffekt zu erzielen und jede einzelne Pendelleuchte genau mittig in der jeweiligen hölzernen Wabe anzuordnen, musste man beim Aufhängen auch auf die korrekte Höhe über der Wabendecke achten.

 

Zum Projekt äußerte sich Peter Pritchard: „Bei unserer Neugestaltung, die auf der ursprünglichen Yori-Leuchte von Reggiani basiert, werden die hochfunktionalen Eigenschaften der Leuchte durch den reflektierten goldenen Glanz der neuen Scheiben ergänzt“. Außerdem: „Wir entschieden uns für die hochwertigen DALI-Treiber, die eine gleichmäßige und zuverlässige Dimmfunktion garantieren (dabei wurden die Treiber außerhalb der Leuchten entfernt montiert). Bei so vielen, eng beieinander montierten Leuchten war eine einwandfreie und stabile Funktion des Treibers absolut erforderlich – was problemlos geklappt hat. Die so gestaltete Beleuchtungslösung fügt sich perfekt in das bestehende Ambiente ein und weiß optisch zu gefallen, ohne das ursprüngliche historische Gefühl zu beeinträchtigen“.